Darstellende Künste in Griechenland heute: Eine Ästhetik des Exodus

Die Fallstudie "Darstellende Künste in Griechenland heute: Eine Ästhetik des Exodus" von Natascha Siouzouli fokussiert das Hier und Jetzt der darstellenden Künste im griechischen Raum. Es handelt sich um eine real-time-Beobachtung, die entsprechend die Forschungsfragen und Hypothesen gestalten wird. Ausgehend von einer Beschreibung der Atmosphäre, in welcher im Moment in Griechenland Kunst passiert, soll versucht werden, die verschiedenen künstlerischen Phänomene entsprechend zu positionieren. Es interessieren in diesem Zusammenhang eventuell spürbare ästhetische Transformationsprozesse, aber auch die spezifische politische und ethische Haltung der Kunst der Gegenwart gegenüber. Natascha Siouzouli möchte in dieser ganz speziellen Situation künstlerische Phänomene einer ethischen Ästhetik des Exodus aufspüren und fragen, welche Kunst heute noch Sinn macht.